LAUFZIEL BEIM BOTTWARTAL-MARATHON

Am 18.10.2015 fand zum 12. Mal der Bottwartal-Marathon im hügeligen
Gelände rund um Steinheim an der Murr, rund 30km vor Stuttgart, statt.

Im Angebot waren ein 50km-Ultra, die Marathon-Strecke, ein ¾-Marathon,
Halbmarathon, sowie 10km-Lauf und diverse Staffeln. Rund 4200 Läufer waren insgesamt am Start und auch ein Laufziel-Läufer auf der klassischen Marathon-Strecke über 42,195km. Nachts hatte es geregnet, aber pünktlich zum Start des Marathon klarte es etwas auf und blieb den ganzen Lauf über trocken bei ca. 10 Grad. Am Start gleich die große Überraschung, die spätere Siegerin Sabrina Mockenhaupt erschien ohne Vorankündigung aber im Laufdress.

Direkt nach dem Start ging es in eine erste Runde, die nach nur 1km wieder zum Start führte um dann in eine größeren Runde überzugehen, die nach 11km auch wieder am Start vorbei führte. Danach ging es richtig raus aus dem Ort und auch etwas hoch. Im Insgesamten sollten 301 Meter nach oben, aber auch wieder nach unten,  bewältigt werden. Jetzt ging es durch einige kleine Ortschaften, alle zusammengefasst in der Großgemeinde Großbottwar.

Etliches sehenswert, aber die Läufer hatten alle keine Zeit und hurtig kehrte man um, zurück nach Steinheim zum Ziel. Den Marathon bei den Männern gewann Marco Lack in 2:32:23, bei den Frauen Sabrina Mockenhaupt in 2:43:27. Der Laufziel-Läufer kam mit sich und der Welt zufrieden bei 4:02:13 mit einem fulminantem Endspurt (letzter km in 4:33) ins Ziel.

Dies bedeutete Platz 197 von 336 Finishern gesamt und Platz 32 von 53 in der AK M50.

Streckenprofil

 

Für mich war es die drittbeste Marathon-Zeit von allen bisher und es ist eine wirklich gelungene Veranstaltung. Man spürt bei all den Helfern die Begeisterung eine solches Event mitgestalten zu können.

Hat echt Spass gemacht, wenn man das von Marathon laufen überhaupt sagen darf. Bei km 35 stand ein Schild: MARATHON IST WIE URLAUB, NUR MIT SCHMERZEN.

 

mit läuferischen Grüßen
Ralph Beyer

Dieser Beitrag wurde unter Wettkämpfe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.